Allgemein

Volkskrankheit altersbedingte Makuladegeneration

By 15. Mai 2017 No Comments

Die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) ist derzeit die häufigste Ursache für eine Sehbehinderung.

 

Für Menschen mit degenerativen Netzhauterkrankungen, wie etwa einer altersbedingten Makuladegeneration (AMD), ist es nicht mehr möglich, ein zentral fixiertes Objekt klar zu erkennen. Infolge absterbender Netzhautzellen nehmen von der Mitte ausgehend die Sehschärfe, das Kontrastsehen und die Fähigkeit zur Farbunterscheidung immer mehr ab. AMD-Patienten benötigen daher für eine bessere Alltagsbewältigung eine gute Ausleuchtung, sollten für bestmögliche Kontraste sorgen und lernen, den verbliebenen Sehrest optimal zu nutzen.

 

Mehr Sehkomfort bedeutet mehr Lebensqualität.
Mit modernen AMD-Spezialbrillengläsern bieten wir Betroffenen erstklassige  Lösungen für besseres Sehen. Durch einen speziellen AMD-Filter ist das Auge bestmöglich gegen aggressive UV-Strahlung geschützt und erfährt gleichzeitig eine Abnahme der Sensibilität für helles Tages- und Sonnenlicht. Der AMD-Filter bewirkt eine Verringerung der Blauanteile im sichtbaren Licht. Die übrigen Farbanteile bleiben erhalten, was zu einem natürlichen Farbsehen verhilft. Dies ist für AMD-Betroffene von großer Wichtigkeit. Durch das besondere Flächendesign der Gläser wird eine zusätzliche Vergrößerung erreicht, sodass intakte Netzhautstellen optimal genutzt werden können. Bei AMD-Patienten wird durch diese Kombination eine erhebliche Verbesserung des Seheindrucks erreicht, was wiederum zu einer deutlichen Steigerung der Lebensqualität führt.

 

Testen Sie unsere Spezialbrillengläser und lassen Sie sich ausführlich bei Ihrem AMD-Experten  beraten. Vereinbaren Sie einen Termin für eine kos- tenlose Beratung unter 02865 – 1 00 10 (Raesfeld) oder 02853 – 4 48 79 69 (Schermbeck).

Simulation: Auswirkungen von AMD

Simulation: Auswirkungen von AMD